Bild: DKW Laterne ist eingebaut- entsprechend der Stellung der Weichenzungen wird der Fahrweg angezeigt

DKW Signal (Laterne)

Jeder Detailplan: 5,00 € + (Verpackung 3,00 € + Paketporto "Hermes" 4,70 €)

Plan-Nr. Zeichnungsinhalt Format Ausgabedatum Preis:
612 012 (Blatt 624) Einsatzlampe (geschweißt) zum Signal für doppelte Kreuzungsweichen DIN A3 Berlin, 10.08.1941 5,00 €
615 013 (615.09.1) Schutzkasten DIN A3 München, 01.07.1949 5,00 €
615 023 (Blatt 617-2) Einzelteile DIN A3 Berlin, 10.02.1938 5,00 €
615 031 (Blatt 619 Anordnung des Weichensignales (Wn 5 - Wn 8) für doppelte Kreuzungsweichen DIN A3 Berlin, 10.02.1938 5,00 €
615 041 (Blatt 620) Winkelhebel und Anschlußteile DIN A3 Berlin, 10.02.1938 5,00 €
615- 2 (Blatt 615) Signal für doppelte Kreuzungsweichen (Signal 13) DIN A3 Berlin, 08.06.1931 5,00 €
615. 2.2 Weichensignal für doppelte Kreuzungsweichen DIN A3 München, 29.09.1956 5,00 €
618 Elektrische Beleuchtung des Signals für dopp. Kreuzungsweichen DIN A3 Berlin, 10.05.1929 5,00 €
635.1.2 Signale für doppelte Kreuzungsweichen mit Rückstrahleinsätzen DIN A3 München, 30.01.1952 5,00 €
636.1.2 Rückstrahlsignal für doppelte Kreuzungsweichen (250 mm Baubreite) DIN A3 München, August 1958 5,00 €
7310.00.1 Elektrischer Einheitsweichenantrieb an Weichen mit Klammerspitzenverschluß ohne Isolierung; Anordung an EW 190, 300, 500m DIN A3 Göttingen, 30.12.1947 5,00 €
7310.02.1 Elektrischer Einheitsweichenanrieb an doppelten Kreuzungsweichen S 49; Anordnung der Winkelhebel und des Weichensignals DIN A3 Göttingen, 30.12.1947 5,00 €
7310.03.1 Elektrischer Einheitsweichenanrieb an Weichen mit Klammerspitzenverschluß mit Isolierung; Anordung an EW 190, 300, 500m DIN A3 Göttingen, 30.12.1947 5,00 €
       
Bausatz NMW: DKW Laternenkörper     8,80 €
Bausatz 7229 Weinert: DKW Laternenkörper     6,00 €



Funktionsbeschreibung

Bei Signalen für doppelte Kreuzungsweichen wird die Richtung des Fahrweges durch weiße Streifen auf schwarzem Grund gekennzeichnet. Der untere Streifen gibt die Fahrt in die Weiche, der obere die Fahrt aus der Weiche an.
Mit Hilfe je einer Übertragungsstange pro Zungenantrieb wird die Weichenzungenlage an den DKW Schutzkasten übermittelt. Über Angriffs- und Doppelhebel gelangt die Stellkaft an die Abdeckblenden, welche die Lichtaustrittsöffnungen verdecken. Die Abdeckblenden oben bzw. unten werden hierbei beidseitig horizontal, aber entgegengesetzt von jeweils einem Doppelhebel bewegt.
Funktionsfähiger Nachbau ohne seitengenauer Anzeige:
Die Blendenantriebsmechanik ähnelt sehr der eines Uhrwerkes. Zwei sich drehende Achsen bewegen unabhängig voneinander die Abdeckblenden, welche die Lichtaustrittsöffnungen des DKW Laternenkörpers verdecken. Auf die Innenachse, die durchgehend ist, werden zu beiden Seiten die Blenden gesteckt; die Anlenkung der Achse erfolgt durch einen Messingstelldraht. Die äußere Achse ist geteilt, wobei ein zweiter Messingstelldraht beide Achsen gleichzeitig antreibt.
Funktionsfähiger Nachbau mit seitengenauer Anzeige:
Genaue Kenntnis der Konstruktionszeichnungen und ein Anschauungsobjekt in der Nähe sind bei Umsetzung ins Modell zu empfehlen.
Voraussetzung für seitengenaue Darstellung der Signalbilder ist die Anlenkung jeder einzelnen Abdeckblende mittels eines Stelldrahtes. Die logische Verknüpfung, entsprechend Konstruktionszeichnung bzw. Original (s. Bild: rechts) kann sogar in H0 im Schutzkasten angeordnet werden.
Die Anlenkung der Laternenblenden erfolgt dabei wie im Original mit Übertragungsstangen von den Weichenzungen über die Winkelkästen zur Vorder- und Rückseite des DKW Schutzkasten.